Nachhaltig leben – Und wie?

Du willst nachhaltiger leben und fragst dich, wo du anfangen könntest? Beim Essen, zum Beispiel?

Nahrung ist ein Grundbedürfnis. Doch die Herstellung sowie der Konsum von Lebensmitteln sind mit erheblichen Folgen für Umwelt und Klima verbunden. Zum Beispiel sind insgesamt rund 14,5 Prozent der weltweiten Treibhausgase der Tierwirtschaft zuzuschreiben – mehr als dem gesamten Verkehrssektor*. Zudem wird laut der FAO ein Drittel der Erdoberfläche für die landwirtschaftliche Nutzung beansprucht**. 83% davon gehen auf das Konto der Tierwirtschaft, inklusive Weideflächen und Futtermittelanbau***.

Mit unserer #App #Chick‖Pea wollen wir dieses Problem angehen und unterstützen Dich bei einer klimafreundlichen Ernährung- ganz nach deinen Bedürfnissen und in Deinem Tempo. Schon bald verfügbar!

*Gerber, P.J./Steinfeld, H./Henderson, B./Mottet, A./Opio, C./Dijkman, J./Falcucci, A./Tempio, G. (2013): Tackling Climate Change through Livestock – A global assessment of emissions and mitigation opportunities, FAO, http://www.fao.org/3/a-i3437e.pdf, (eingesehen am 30.06.2020)

**Gerber, P.J./ Steinfeld, H./Henderson, B./Mottet, A./Opio, C./Dijkman, J./Falcucci, A./Tempio, G. (2013): “Tackling Climate Change through Livestock – A global assessment of emissions and mitigation opportunities“. Rom: Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO).

***Poore, J./Nemecek, T. (2018): “Reducing food’s environmental impacts through producers and consumers”. In: Science Vol. 360, Issue 6392, pp. 987-992


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.